02.01.2012

Mindestlohn in der Zeitarbeit trat am 01.01.2012 in Kraft

Arbeitsrecht >>

Am 28.12.2011 wurde im Bundesanzeiger die "Erste Verordnung über eine Lohnuntergrenze in der Arbeitnehmerüberlassung" vom 21.12.2011 veröffentlicht, die 01.01.2012 in Kraft trat. Die Verordnung finden Sie hier.

Mit dem Erlass der Verordnung soll erstmals eine verbindliche untere Grenze für die Entlohnung von Zeitarbeitnehmern gelten: Der Mindestlohn beträgt ab 01.01.2012 7,01 € brutto je Stunde in den östlichen Bundesländern (einschließlich Berlin) und 7,89 € brutto je Stunde in den alten Bundesländern; zum 01.11.2012 soll das Mindeststundenentgelt dann auf 7,50 € brutto (Ost) bzw. 8,19 € (West) ansteigen. Die Verordnung ist befristet bis zum 31.10.2013.

Unabhängig von der Art der ausgeübten Tätigkeit darf kein Zeitarbeitnehmer pro Stunde in Deutschland weniger verdienen.

Maßgeblich für die Ermittlung des zu zahlenden Mindestlohns ist der Arbeitsort des Zeitarbeitnehmers und nicht etwa sein Wohnort. Auch ausländische Zeitarbeitsfirmen müssen deshalb die in Deutschland geltende Lohnuntergrenze beachten. Die Lohnuntergrenze gilt sowohl während einer Überlassung an ein Kundenunternehmen als auch während einsatzfreier Zeiten des Zeitarbeitnehmers.

Für Arbeitgeber ist die Einhaltung dieser Mindestlöhne von ganz erheblicher Bedeutung. Neben den arbeits- und gewerberechtlichen Konsequenzen ist vor allem darauf hinzuweisen, dass die Unterschreitung der Lohnuntergrenze gem. § 16 Abs.1 Nr. 7b AÜG eine Ordnungswidrigkeit darstellt, die nach § 16 Abs. 2 AÜG mit einer Geldbuße bis zu 500.000,00 Euro geahndet werden kann.

Zurück

  • „Wir schätzen die kurzen Reaktionszeiten und die unternehmerischen Lösungsansätze, was zusammen mit der fachlichen Kompetenz zu einer guten Zusammenarbeit mit Busch Essers führt.“
    Onno Handels – Geschäftsführer Petrotank Neutrale Tanklagergesellschaft mbH (Dienstleister der Mineralölindustrie)
  • „Sorgfalt und hohe Qualität sind uns auch bei unseren anwaltlichen Beratern wichtig. Deshalb sind wir bei Busch Essers.“
    Margarete Roos - Group Director Human Resources des SQS Konzerns (weltweit führender Spezialist für Software-Qualität)
  • „Busch Essers sind Anwälte, die meine Sprache sprechen.“
    Richard Schmidhofer - CEO Laempe & Mössner GmbH (Weltmarktführer für Kernmachereitechnologien in der Gießereiindustrie)
  • „Erfolgreiche Lösungen erfordern häufig eine sorgfältige und hartnäckige Arbeitsweise. Beides können Busch Essers Rechtsanwälte.“
    Thies Rheinsberg – Geschäftsführer der Wolters Reisen GmbH (Reisespezialist für Ferienhausurlaub des TUI Konzerns)
  • „Mit Busch Essers Rechtsanwälte finden wir immer eine Lösung.“
    Katherine Rummery – Personalleiterin der TRX Germany GmbH (Serviceprovider für Reiseveranstalter)
  • „Busch Essers Rechtsanwälte: versiert und zuverlässig, konstant mit messbaren Erfolg – alles was ein Energieversorger nicht nur in turbulenten Zeiten braucht.“
    Detlef Moschke – Geschäftsführer der Stadtwerke Senftenberg GmbH (Regionaler Energiedienstleister)
  • „Anwaltliche Beratung und Interessenvertretung wie sie sein soll.“
    Carsten J. Haake – Vorstand der Lloyd Werft Bremerhaven AG
  • „Ich werde von Busch Essers in meiner täglichen Arbeit entlastet.“
    Ramona Schmidt - Head of Human Resources der MeVis Medical Solutions AG (Experten für medizinische Anwendungssoftware)
  • „Wir arbeiten seit Jahren mit den Anwälten von Busch Essers zusammen und schätzen die Qualität der Beratung und den Service sehr.“
    Klaus Denkewitz – Geschäftsführer der Doppstadt Calbe GmbH (Spezialist für Maschinentechnik für den Recyclingprozess)
  • „Wir schätzen Busch Essers für die schnelle, zuverlässige und praxisnahe Beratung.“
    Hans-Jürgen Schwarz – Geschäftsführer der Ambulanz Mobile GmbH & Co.KG (Hersteller von Sondereinsatzfahrzeugen)
  • „Seit vielen Jahren können wir uns auf Busch Essers verlassen. Die Zusammenarbeit ist effizient und die Ergebnisse stimmen.“
    Kerstin Stork – Geschäftsführerin der Stork Umweltdienste GmbH (Mittelständisches Dienstleistungsunternehmen im Bereich Entsorgung/Recycling)
  • „Wir freuen uns, so einen kompetenten Partner an unserer Seite zu haben.
    Michael Meyer – Geschäftsführer der Jütro Tiefkühlkost GmbH & Co. KG (Ein führender Hersteller von Tiefkühlkost in Deutschland)
  • Busch Essers Rechtsanwälte sind immer da, wenn wir sie brauchen.“
    Stefan Matiszick – Geschäftsführer der Springer GmbH (Presswerk- und Rohbau-Automation)
  • "Endlich Anwälte, die arbeiten wie ich!"
    Frank Keune - Geschäftsführer der Indutec-Unternehmensgruppe (führender Dienstleister für Industrieservice & Instandhaltung)